Digital Media Banner

Digital Media - WPF

Wahl Pflicht Fächer (WPF)

AKTUELL IM WS 2021 / 2022

Experimental Storytelling ..(weitere Infos)

Storyboard Workshop ..(weitere Infos)




AKTUELL IM WS 2021 / 2022

Experimental Storytelling , Gaida, Dienstag 14:00 - 17:15, Start am 05.10.2021

belegbar für DM-Studierende (DM3 und DM7)

Voraussetzung: Erfolgreiche Teilnahme in den Fächern Bild- und Filmgestaltung (DM1) und Fotografie (DM2)

Im WPF Experimental Storytelling arbeiten wir mit erweitereten Möglichkeiten des Storytellings. Konkret geht es darum, mit den Elementen der eigenen Bild- und Text-Kommunikation sowie mit den Möglichkeiten des Layouts zu experimentieren. Das Projektthema kann dabei frei gewählt werden. Der Schwerpunkt des Faches liegt darauf, eine eigene, originelle und individuelle Ausdrucksform zu finden, mit der sie eine besondere Geschichte in besonderer Weise kommunizieren können.

Die Schwerpunkte des Faches liegen auf folgenden Bereichen:

Modulelement Projekt / Storytelling
Modulelement Bildsprache und visuelles Storytelling :
Modulelement Text 
Modulelement  Layout und Pr sentationsform

Das Projekt bietet hervorragende Möglichkeiten, mit Gestaltungsmethoden und -prinzipien der Text-/Bild-Kommunikation zu experimentieren und diese frei zu erkunden.

Teilnehmer(innen): max. 12 − Einschreibung über LSF
Umfang des Faches: 4 SWS

AKTUELL IM WS 2021 / 2022

Storyboard Workshop, Kohn, Dienstag 09:50 - 13:00, Start am 05.10.2021

belegbar für DM3 und DM7

Inhalt des Workshops ist der Einsatz des sequentiellen zeichnerischen Storytellings bei der Entwicklung, Kommunikation und Prävisualisierung von Projekteideen.

    Allgemein:
    Besprochen wird zunächst, was ein Storyboard ist, welche unterschiedliche Varianten existieren und welchen Zweck es im Produktionsprozess erfüllt. Daneben erfolgt die Auseinandersetzung mit den verwandten Vertretern des sequentiellen zeichnerischen Storytellings (zB. Comic), sowie den elementaren Basics der Story- und Characterentwicklung.
    Theorie:
  • - Bedeutung von Einstellungsgrößen und filmischer Achse.
  • - Bedeutung von Genre, Story und Character für die Form / Style der Umsetzung
    Praktische Übungen:
  • - Übungen zur einfachen Verbesserung des Zeichnens allgemein
  • - Übungen zur vereinfachten und korrekten Darstellung von Personen im Storyboard
  • - Nutzung von Computerprogrammen für einen effizienten Produktionsprozess und überzeugenden Umsetzungsstandard
Projektarbeit:
Parallel erfolgt die Planung und Erstellung eines Abschlussprojekts.
- Entwicklung eines Characters - visuell und inhaltlich (Persönlichkeit und Hintergrund-Vitae) als Basis des zeichnerischen Storytellings.
- evtl. Erstellung von Moodboards
- Entwicklung von kurzen Geschichten, die sich logisch aus der Persönlichkeit des Charakters ergeben
- Umsetzung ausgewählter Kurzgeschichten als Storyboard und Optimierung für die finale Umsetzung.
- Finalisierung als Comic, Cartoonserie oder Animatic

Teilnehmer(innen): max. 16 − Einschreibung über LSF
Umfang des Faches: 4 SWS



Bisher angebotene Wahlpflichtfächer:

  • 2D-Character-Illustration und -Animation (Hr. Schwarz / Kohn)
  • Advanced Programming (Hr. Prof. Kruse)
  • After Effects (Fr. Luckow)
  • Director incl. Lingo (Hr. Lahaye)
  • Einführung in Motion Capturing und Charaktererstellung (Hr. Prof. Kruse)
  • Figürliches Zeichnen (Hr. Bartl)
  • Mathematik der Computergrafik (Hr. Prof. Kruse)
  • Spieleentwicklung (Hr. Prof. Kruse)
  • Technische Illustration & Marker Rendering (Fr. Dombrowski)
  • Type in Motion typo-based musicclips (Fr. Prof. Radtke)
  • Signs go Global − local world versus global world (Fr. Prof. Radtke)
  • Workshop Audio − Erstellung eines Hörspiels (Hr. Schneider)
  • Workshop Video − Erstellung eines Dokumentarfilms (Hr. Schubert)